Goldfever II-Stute Grammy wieder Siegerstute der Schau in Höven

 Zwei 1a-Stuten von Goldfever II in Höven

Aus dem Hannoveraner 8/2014:

"Klein, aber fein - das war die Schau des Pferdezuchtvereins Oldenburg in Höven, bei der der erste Eindruck mit einem herrlich präpariertem Schauplatz sehr positiv war. Diese positive Einstimmung wurde glücklicherweise durch die Qualität der Pferde bestätigt. Lediglich drei Zweijährige wurden gezeigt, diese allerdings waren von erlesener Qualität...

Vom Hof Bramlage (Ausst.: Norbert Bramlage, Bünne), von Norbert Bramlages Ehefrau Bernadette gezogen, stammte die zweite Stute von Goldfever II/ Ramires, die ebenfalls 1a eingestuft wurde.

Von besonders hoher Qualität war die Klasse der Dreijährigen. Beste war die Goldfever II/ Ramires-Tochter Hann.Pr.A. Grammy. Ihre zweite Mutter Rafale xx ist ein rechte Schwester des Vollblüters Roncalli xx. Mit dieser Stute wurde die züchterische Vision von Norbert Bramlage Wirklichkeit, der das Pedigree mit Hengsten seiner Station aufgebaut hat und ein Faible für bewegungsstarke Blutpferde mit Geist besitzt - alles Attribute, die auf diese herrliche Stute zutreffen. Auch bei der Auswahl der Siegerstute hatte sie die Nase vorn. Mit insgesamt sechs 1a-Preisen und Prämienanwartschaften bei neun vorgestellten Stuten, hatte diese Klasse eine Breite Spitze." Dr. Ludwig Christmann

Gesamtsiegerstute Grammy v. Goldfever II, die auch bei der Schau 2013 den Gesamtsieg holte, wurde 2014 zur Herwart-von-der-Decken Schau nach Verden eingeladen.

 Galerie der prämierten Goldfever II-Töchter in Höven 2014

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen